HeidiSQL – Anzeige Fehler durch Lokales Nummernformat

 

Falsche Darstellung der Integer-Werte durch "Lokales Nummernformat"

Wer häufiger mal schnell auf eine Datenbank zugreifen muss, um etwas zu überprüfen oder dergleichen, der kennt bestimmt das freiverfügbare Tool “ HeidiSQL ”.

Ich nutze es zumindest regelmäßig. Wenn z.B. mein Kollege “mal eben schnell” eine Zusammenfassung aller Belege aus dem Monat XY mit dem Kennzeichen “Super Wichtig” aus der Warenwirtschaft ausgelesen haben möchte. Es geht einfach schneller mit einem SQL-Query, als das Info-Tool der Warenwirtschaft zu bemühen.

Nun ist es mir immer häufiger aufgefallen, das ich gerade bei MSSQL Datenbanken und HeidiSQL Formatierungsprobleme von Spalten des Typs INT habe. Das Problem trat nur auf manchen Rechnern auf. Nicht durchgehend auf allen Arbeitsplätzen.

Bei einem INT(eger) handelt es sich bekanntermaßen um eine Ganzzahl. Diese sollte ohne Punkt und Kommata dargestellt werden. Wurden sie aber nicht, im Gegenteil, sie sahen eher wie ein Float aus. Es werden immer genau drei Stellen abgegrenzt. Das Stört wenn man weis das es nicht korrekt ist. Und wer weis, was das an manch anderer Stelle noch für Fehler mit sich bringt. Da drängt sich mir die Frage auf ob die Zahlen eventuell auch mit dem Punkt exportiert werden?


Korrekte Darstellung der Integer-Werte unter HeidiSQL
Die Lösung dank dem HeidiSQL Forum

Ich weis nicht woher genau sich diese Formatierung gezogen wird, aber nach einer kurzen Nachfrage im Forum von Heidi SQL konnte der “Darstellungsfehler“ behoben werden. Unter “Werkzeuge –> Einstellungen –> Textformatierung” gibt es die Checkbox “Lokales Nummernformat”. Nachdem ich diese Einstellung deaktiviert habe, sehen die Integer Werte wieder genauso so aus wie man sie auch erwartet.


Hinterlasse einen Kommentar